Dritte Salzburger Vorlesung : "Irdische Vergnügen"
12. November 2009

Kammerschauspieler Klaus Maria Brandauer las Texte des spanischen Filmemachers Luis Buñuel zum Thema „Irdische Vergnügen“ in der Großen Aula. Buñuel ist einer der wichtigsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts.

Tatsächlich folgten die 650 Gäste mit großem Vergnügen den philosophischen und humorvollen Erzählungen, die die Cellistin Maria Magdalena Wiesmaier virtuos begleitete.

Gleich im Anschluss ging Brandauer noch in den von protestierenden Studierenden besetzten Hörsaal 381 am Rudolfskai und diskutierte über ihre Forderungen.



_dsc2291.jpg
_dsc2292.jpg
_dsc2287.jpg _dsc2288.jpg
_dsc2272.jpg
_dsc2273.jpg
_dsc2274.jpg
_dsc2276.jpg
_dsc2197.jpg
_dsc2219.jpg
_dsc2220.jpg
_dsc2221.jpg
_dsc2198.jpg
_dsc2199.jpg
_dsc2203.jpg
_dsc2207.jpg
_dsc2222.jpg
_dsc2209.jpg
_dsc2227.jpg
_dsc2214.jpg
_dsc2190.jpg
_dsc2229.jpg
_dsc2247.jpg
_dsc2234.jpg
_dsc2281.jpg
_dsc2261.jpg
_dsc2265.jpg
_dsc2283.jpg
_dsc2191.jpg
_dsc2192.jpg

Bilder-Copyright: Universit├Ąt Salzburg - Fotos: Scheinast
nach oben